Netflix, Spotify & Co. reisen mit

Gepostet in Allgemein am 18. Mai 2017 portabilityx800altklein

EU-Parlament setzt richtigen Schritt zum Ende von Geoblocking

 “Gute Neuigkeiten für die KonsumentInnen:
Streaming-Abos können in Zukunft europaweit genutzt werden. Egal ob Netflix, Spotify oder Sky Go – ab 2018 wird man auch im EU-Ausland online Filme schauen und Musik hören können“, so Josef Weidenholzer, Vizepräsident der SozialdemokratInnen im EU-Parlament, und zuständig für Digitales.

Bisher verhinderten länderspezifische Lizenzen KonsumentInnen daran, Online-Dienste in anderen EU-Staaten zu nutzen, obwohl sie daheim dafür bezahlen. Die neue Portabilitätsverordnung, die heute im EU-Parlament abgestimmt wird, stärkt die Rechte der VerbraucherInnen und ermöglicht die grenzüberschreitende Nutzung von Online-Diensten.

“Das Blocken von Seiten und Plattformen in anderen EU-Mitgliedstaaten ist nicht mehr zeitgemäß, schränkt die kulturelle Vielfalt ein und verhindert ein weiteres Zusammenwachsen in Europa. Das kann nicht Sinn und Zweck des digitalen Binnenmarktes sein. Die Verordnung zur Portabilität ist zwar ein richtiger Schritt zum Ende von Geoblocking, aber es liegt noch einiges an Arbeit vor uns. Egal ob in Linz oder Lissabon, Online-Inhalte müssen für alle gleichermaßen verfügbar sein. EU-BürgerInnen müssen auch im Internet die gleichen Rechte haben, denn ein echter digitaler Binnenmarkt funktioniert nur ohne nationale Grenzen und Geoblocking”, sagt SPÖ-EU-Abgeordneter Weidenholzer.