Aktuelle Medienberichte zur Konzessionsrichtlinie

Gepostet in am 30. Januar 2013

Seit die umstrittene Konzessionsrichtlinie am 24. Jänner im federführenden Binnenmarktausschuss des Europäischen Parlaments abgestimmt wurde, gehen die Wogen hoch.  Will man sich über das Thema genauer informieren sind folgende Medienberichte zu empfehlen.

Heribert Prantl schreibt in seinem Kommentar in der Süddeutschen Zeitung vom 26. Jänner über die eigentliche Problematik der Konzessionsrichtlinie, die ja keine automatische Privatisierung bei der Wasserversorgung vorsieht.

Auf Euroactiv.de – einem Portal für europäische Nachrichten gibt es einen längeren Aritkel vom 29. Jänner – „Umstrittene EU-Pläne zur Privatisierung der Wasserversorgung“  – mit umfassenden Informationen und den politischen Positionen der einzelnen Fraktionen im Europäsichen Parlament.

Im Falter, erschienen am 6. Februar („Wasser unser“) wird von Joseph Gepp die kommunale Wasserversorgung Österreichs genauer unter die Lupe genommen und mögliche Auswirkungen der Konzessionsrichtlinie debattiert.

Nakissa Salavati schreibt in der Süddeutschen Zeitung vom 11. Februar über die Konzessionsrichtlinie und die Europäische BürgerInneninitiative right2water.