Zweites Referendum als Ausweg aus dem Brexit Chaos

Gepostet in Allgemein am 10. Dezember 2018

Das Urteil war zu erwarten. Es kommt zum richtigen Zeitpunkt und erlaubt der britischen Bevölkerung, eine Entscheidung auf der Basis rationaler Kriterien zu treffen. Das erste Brexit-Votum beruhte auf falschen Annahmen und Manipulation. Mittlerweile sind die Folgen des Brexit deutlich erkennbar, was zu einer großen Verunsicherung der Bevölkerung geführt hat. Nicht zuletzt, weil die britische Regierung nicht in der Lage war ein nachvollziehbares Verhandlungsergebnis zu erzielen. Mit großer Wahrscheinlichkeit wird das Unterhaus diesen Deal ablehnen. Damit ist der Weg frei für ein zweites Referendum. Das befürwortet mittlerweile auch ein Großteil der Bevölkerung“, sagt der SPÖ-EU-Abgeordnete und Vizepräsident der SozialdemokratInnen im Europaparlament.

„Großbritannien hätte dadurch die Möglichkeit einer dringend notwendigen Kurskorrektur. Mehr als die Hälfte der Menschen haben bereits das erste Brexit-Referendum für einen Fehler gehalten. Auch andere Mitgliedsstaaten, wie Dänemark und Irland, haben bereits Referenden im europäischen Zusammenhang wiederholt“ so Josef Weidenholzer.