Veranstaltung im EP – Enforced Disappearances

Gepostet in Allgemein am 17. Januar 2013

Am kommenden Mittwoch, 23. Jänner 2013 (9.00-12.00) veranstaltet Josef Weidenholzer eine Konferenz zum Thema „Enforced Disappearances- Tackling an Invisible Crime“ im Europäischen Parlament in Zusammenarbeit mit der Unrepresented Nations and Peoples Organization (UNPO).

Hintergrund für diese Veranstaltung ist die Tatsache, dass gewaltsam erzwungenes Verschwinden durch Regierungsinstitutionen und Autoritäten zwar international als Verbrechen gegen die Menschlichkeit gilt, aber dennoch in über 80 Ländern der Welt Anwendung findet. Diese Verletzung der Menschenrechte wird nach wie vor als Methode eingesetzt, um politische GegnerInnen von der Bildfläche verschwinden zu lassen und die Bevölkerung einzuschüchtern. Den Opfern droht in vielen Fällen Folter, sexueller Missbrauch bis hin zur extralegalen Hinrichtung.

Um diese unmenschliche Methode zu beleuchten und europäische und internationale Strategien zur Bekämpfung und Prävention zu diskutieren, werden am Mittwoch einige Vortragenden von NGO’s, verschiedenen Institutionen Europas und MenschenrechtsexpertInnen anwesend sein.