Lobbyplag-Ranking: Österreich setzt sich für starken Datenschutz ein!

Gepostet in Allgemein am 6. Juni 2013

 

Die Initiative Lobbyplag.eu hat über 3.100 parlamentarische Änderungsanträge zur europäischen Datenschutzreform analysiert. In einem Ranking werden den BürgerInnen Informationen zur Verfügung gestellt, wie sich Abgeordnete, Länder und Fraktionen beim Thema Datenschutz eingebracht haben.

Österreich in Spitzenposition

Lobbyplag zeigt, dass im Europäischen Parlament viele Abänderungsanträge zur Stärkung des Datenschutzes von österreichischen Abgeordneten eingebracht wurden. Es gab mehr Änderungsanträge zugunsten eines stärkeren Datenschutzes: Von insgesamt 193 österreichischen Anträgen waren 100 für einen starken Datenschutz, 57 für einen schwächeren, der Rest wurde als neutral eingestuft. Josef Weidenholzer gehört laut dem Ranking zu den europaweiten Top-10 der „datenschutzfreundlichsten“ EU-Abgeordneten. Auch im Rat setzt sich Österreich gegen eine Verwässerung der Datenschutzgrundverordnung ein.

Mediale Berichterstattung zum Lobbyplag-Ranking:

Artikel auf futurezone.at vom 06. Juni 2013

Artikel auf derstandard.at vom 06. Juni 2013

Weitere aktuelle Artikel:

Artikel auf orf.at „Datenschutz kontra Schutz für Betriebe“  vom 06. Juni 2013

Artikel im SpiegelOnline „Wie die Industrielobby den EU-Datenschutz verwässern will“ vom 06. Juni 2013

Artikel der Wiener Zeitung „EU-Parlamentarier besorgt über Aufweichung der Kommissionspläne“ vom 05. Juni 2013