Dienstag, 20. Mai in Wien: No more secrets? Die offene Gesellschaft und ihre digitalen Feinde

Gepostet in Allgemein am 6. Mai 2014

Hochkarätige Podiumsdiskussion am Dienstag, den 20. Mai  in Wien um 18h00 an der TU Wien. Durch ACTA, den Snowden-Enthüllungen und dem neuen EU-Datenschutzreform ist die Frage der Kontrolle über das Internet und unsere Daten ist zum epochalen Thema dieser Europa-Wahl geworden. Gegenüber global agierenden datensammelnden Konzernen und außer Kontrolle geratenen Geheimdiensten, die gleichsam unsere Freiheit bedrohen, sind Nationalstaaten oft hilflos. Was können wir dem Datenkapitalismus entgegensetzen und wie können wir die Grundrechte im Internet und Privatsphäre erhalten?

Am Podium diskutieren:

  • Annie Machon, ehemalige MI5 Offizierin; wurde aufgrund der Miss- stände in ihrer Behörde zur Whistleblowerin.
  • Josef Weidenholzer, SPÖ-EU-Parlamentarier; NSA-U-Ausschuss-Mitglied im EU Parlament & hat maßgeblich am neuen EU Datenschutzgesetz gearbeitet.
  • Raegan McDonald, Policy Managerin für das Brüssler Büro der NGO Access Now, die sich für den Schutz digitaler Grundrechte einsetzt
  • Max Schrems, Gründer von Europe versus Facebook & kämpft seit Jahren gerichtlich für mehr Datenschutz

Eintritt frei. Getränke und Snacks im Anschluss. Anmeldung zur organisatorischen Einschätzung unter josef.weidenholzer@europarl.europa.eu  erbeten.