Infoabend für gratis WLAN

Gepostet in Allgemein am 30. August 2017

Ein Erfolgsmodell aus Linz soll in ganz Europa Anwendung finden. Mehr als 200 Hotspots bieten den BürgerInnen in der Stadt bereits kostenlosen Internetzugang. Die Vision der EU: Jedes Dorf und jede Stadt soll bis 2020 Gratis-Hotspots an zentralen Orten bekommen. Umgesetzt wird das Infrastrukturprojekt „WiFi4EU“ mit Beteiligung von öffentlichen Stellen, wie Gemeindeverwaltungen, Bibliotheken oder Gesundheitszentren. Die Kosten für Ausrüstung und Installation werden von „WiFi4EU“ übernommen. Die öffentliche Stelle zahlt die Netzgebühren und Instandhaltung für mindestens drei Jahre. 

Wie funktioniert’s?

Informationsveranstaltung (vom Haus der EU)

Donnerstag, 7. September 2017, 18:00 Uhr

WIFI4EU – Förderung von öffentlichem WLAN in Gemeinden (Best Practice Beispiel Linz)

Die EU unterstützt die Einrichtung kostenloser öffentlicher Wi-Fi-Hotspots in Städten und Gemeinden: auf öffentlichen Plätzen sowie in Rathäusern, Parks, Bibliotheken und anderen öffentlichen Räumen.

Anlässlich des Starts von „WIFI4EU“ laden wir alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, Gemeindeverantwortlichen und alle Stellen, die öffentliche Räume wie Parks, Bäder, Bibliotheken usw. mit Wi-Fi-Hotspots ausstatten möchten, zur Informationsveranstaltung ein. Vorgestellt wird auch das städtische WLAN-Netz von Linz, das Hunderte Hotspots aufweist, unter anderem in den Straßenbahnen und an den Badeseen.

Programm:

Begrüßung: Mag. Thomas Weber, Informationsbüro des Europäischen Parlaments in Österreich

Podiumsdiskussion mit

Dr. Josef Weidenholzer, Abgeordneter des Europäischen Parlaments ? Dr. Jörg Wojahn, Vertreter der Europäischen Kommission in Österreich ? Mag. Christian Forsterleitner, Vizebürgermeister von Linz
? Moderation: Barbara Wimmer, Futurezone

Ort: Haus der Europäischen Union, Wipplinger Straße 35, 1010 Wien Eintritt frei, Anmeldung unter: doris.stolz@europarl.europa.eu

Eine Veranstaltung vom Haus der Europäischen Union in Wien.